Logo Post-SV Nürnberg e.V.

 

Karate im
Logo Schriftzug Post SV Nürnberg e.V. - Die Nummer 1 im Sport
 

japanische Schriftzeichen für Karate

Aktuell | Termine | Trainingszeiten und -orte | Karatestil: Shotokan | Schnuppertraining | Post-SV Nürnberg e.V. | Kontakt | Bilder | Impressum

 

Shotokan Karate

 

- Es ist eine Pflicht, nach der Perfektion des Charakters zu streben
- Folge dem Ideal der Wahrheit
- Mühe Dich, Deinen Geist zu kultivieren
- Achte die Regeln der Etikette
- Hüte Dich vor ungestümem Übermut

Karate - eine Kampfkunst für Körper und Geist, Karate als Gymnastik und Selbstverteidigung, Karate fördert die Körperbeherrschung, Karate ist vielfältig - traditionell und modern.

Aufgrund der vielseitigen Anforderungen an Körper und Geist ist Karate ein idealer Ausgleich zum Alltagsstress. Darüber hinaus werden Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Beweglichkeit im hohen Maße trainiert und Atem- und Konzentrationsübungen die Körperwahrnehmung geschult. Der Weg des Karate, der "Karate-Do" heißt: Wer andere besiegt ist stark, wer sich selbst besiegt ist der wahre Sieger".

Karate stellt die Entfaltung der Persönlichkeit, Selbstbeherrschung Konzentration und die Achtung des Gegners in den Vordergrund. Beim Training und Wettkampf dürfen Fauststöße oder Fußtritte keine Trefferwirkung erzielen. Die Techniken werden abgestoppt. Mit dem Kinder-Karatetraining kann - abhängig vom Entwicklungsstand des Kindes - bereits mit 10 Jahren begonnen werden.

---

Die Karateabteilung des Postsportvereins Nürnberg e.V. wurde 1993 gegründet. Aus anfangs 27 wurden inzwischen ca. 90 Mitglieder.

Unser Karatestil "Shotokan" ist in Deutschland am weitesten verbreitet .

Ausgangspunkt unserer Trainingsarbeit ist die Kata. Der Begriff "Kata" bedeutet wörtlich übersetzt "festgelegte Form". Festgelegt sind dabei Schrittfolgen, Wendungen sowie Veteidigungs- und Angriffstechniken.

Es gibt zwei Gründe für den von uns festgelegten Ausgangspunkt Kata:

  1. In den verschiedenen 29 Kata ist das Selbstverteidigungssystem verschlüsselt.

  2. Das Üben der Kata ist von hohem erzieherischen Wert, da die Konzentration und die Körperbeherrschung geschult werden. Dies ist insbesondere für die jungen Menschen, die unser Training besuchen, von hohem Nutzen.

Die Kata wird in die einzelnen Bewegungsabläufe mit Abwehr- und Angriffstechniken zerlegt. Dabei werden Haltung, Spannung und Atmung trainiert. Dieser Teil wird als Grundschule ("Kihon") bezeichnet.

Daneben werden diese Techniken zur Schulung von Distanz und Timing mit dem Partner in der Anwendung geübt. Dies bezeichnet man als Kampf ("Kumite").

Beides ("Kihon" und "Kumite") fließt wieder zurück in die Kata und erhöht dabei das Verständnis.

Dieser Kreislauf zeigt sich auch in der Kata selbst, denn sie endet jeweils am Ausgangspunkt.

Vielleicht klingt dies alles ein wenig unverständlich, deshalb gilt: Besser als Worte ist die Übung!


 

Unser Shōmen aus dem Sportzentrum Süd hier zum Nachlesen und als Download ...
 Hier gibt's die Dojokun (Dojoregeln) zum Nachlesen und hier als Download.
Unser Logo in großer Auflösung

Weiterführende Links:
Ablaufbeschreibung der Kata Taikyoku Nidan:
pdf, 17 KB
Weitere Shotokan Kata und Prüfungshilfen zum
Download
Mehr über Shotokan Karate:
Shotokan Karate-Do
Mehr über Karate in Deutschland:
Deutscher Karate Verband e.V.
Mehr über Karate in Bayern:
Bayerischer Karate Bund e.V.

 

 

Zurück zur Übersicht "Karate im Postsportverein Nürnberg e.V."